Zeit

November-085

Getrieben werden, Zeit für den Garten finden.
Der Garten mitten in der Großstadt.
Ein Raum für die eigene Zeit, ein Ort, um Zeit zu empfinden.
Die Zeit als die Form des inneren Sinnes, des Anschauens unserer selbst und unseres inneren Zustandes.

Jeder Garten bietet uns diesen Raum, vielleicht ein Geschenk der Natur für unsere Mühen, für unsere behutsame Kultivierung?

Die Menschen bleiben stehen, werfen einen kleinen Blick in diesen Raum der Zeit und – eilen weiter…

…und dann gibt es die, die bleiben.
Die, die den Gartenraum erobern und ihn sich aneignen. Sie entdecken, staunen und finden im Raum, den der Garten ihnen bietet. Und die Zeit?
Sie entfaltet sich ebenfalls in diesem Raum und wir verlieren etwas von dem Gehetzt- und Getriebensein, das unser Leben so oft bestimmt.

jetzt-231

Advertisements

2 Kommentare on “Zeit”

  1. wolfgang späne sagt:

    Die Zeit braucht wohl Raum, um sich frei entfalten zu können. Vielleicht kann der Mensch sie erst empfinden, wenn sie nicht eingequetscht ist zwischen den vermeintlichen Zwängen, die uns eilen und nicht ruhen und verweilen lassen.

    Wolfgang

    • ele54 sagt:

      Ich glaube, es liegt an uns, ihr diesen Raum zu geben. Und ich glaube auch, es liegt an uns, darüber zu entscheiden, wie sich unsere Zeit entfaltet. Was für den einen wie eingequetscht wirkt, mag für den anderen nicht so erscheinen. Wichtig ist vielleicht allein, dass wir uns unsere eigene, persönliche Zeit zurück erobern und ihr den raum zubilligen, der uns entspricht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s