Leseabenteuer und Bilderbuchreisen


Hier ein schönes Angebot für Familien mit Kindern ab ca. 4 Jahren im Familienzentrum Villa Lützow mit Babette Dombrowski aus dem Team wachsenlassen:

Die pdf zum Ausdrucken: Babettes Leseabenteuer und Bilderbuchreisen A4!

Werbeanzeigen

Buntes und Leckeres aus der Natur – erster Workshop-Nachmittag

Wer seine Grußkarte noch nicht fertig bekommen hat (so wie ich) oder wer noch mehr von den kraftspendenden Energiebällchen und dem unwiderstehlich gutem Knäckebrot naschen möchte, alles mit der Kraftpflanze Brennessel hegestellt, ist herzlich willkommen, auch am nächsten Donnerstag, den 19.9.2019 zu uns in die Villa Lützow zu kommen!

Der Nachmittag am 19.9. ist auch ohne Teilnahme am ersten Teil des Workshops möglich.

Wir freuen uns auf euch und einen entspannten, kreativen und kulinarischen Nachmittag!

Wann: Donnerstag, den 19. September 2019
von 16.00 bis 18.00 Uhr

Wo: Kiez Zentrum Villa Lützow, Lützowstraße 28, 10785 Berlin, Raum wachsenlassen (EG)

Workshop-Leitung: Kirsten Born, Kräuterpädagogin, Akiko Wakayama, freie Künstlerin
In Kooperation mit der Familienzentrum Villa Lützow

Anmeldung:
über das Familienzentrum kidz@familienzentrum-villaluetzow.de oder 0157/805 357 65 und über wachsenlassen@web.de

Kosten: kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende!

 


Ernte im Gemeinschaftsgarten

Buschbohnen und Salat sind reif in unserem Garten und wurden achtsam geerntet.

Ein leckeres Mittagessen für die Kinder der Tagesgroßpflegestelle Anezolia, zumal wir in diesem Jahr aus Platzgründen keinen Kartoffelacker hatten anlegen können.

Liebe Nachbar*innen:
Monentan haben wir immer wieder einmal frischen Salat zum Selberpflücken abzugeben. Wer möchte, kann Dienstags oder Donnerstags in der Kernzeit von 11.00 – 16.00 vorbei kommen und nachfragen.


Neueröffnung Kiez Zentrum Villa Lützow

Die Einladung als pdf: Einladung_Kiez Zentrum Villa Lützow


Grüne Nachbarschaften rund um die Potsdamer Straße

Noch bis zum 22. August 2019 treffen sich grüne Nachbar*innen und Freund*innen jeden Donnerstag Abend ab 18.00 Uhr im Gemeinschaftsgarten zu begrünend-kreativen Nachbarschaftsabenden.

Bei dem Projekt GREENING POTSdamer, initiiert von der IG Potsdamer Straße, werden kreative Recycling-Töpfe für den öffentlichen Raum gestaltet und gebaut, gerne individuell mit den Geschäftinhabern und/oder Anwohnern abgesprochen.

Bei der Bepflanzung achten wir auf Pflanzen aus nachhaltigem, möglichst biologischem Anbau, berücksichtigen Standort und Bodenansprüche und begrünen mit insektenfreundlichen Blühstauden, damit die Freude auch in den nächsten Jahren noch anhält.

Lust, dabei zu sein?

Noch bis zum 22. August 2019 treffen wir uns jeden Donnerstag Abend ab 18.00 Uhr im Gemeinschaftsgarten wachsenlassen, Lützowstr. 28, 10785 Berlin, zu begrünend-kreativen Nachbarschaftsabenden.

Weitere Infos unter: http://www.ig-potsdamer-strasse.de/gruenzeug#greeningpotsdamer 

 


Vernetzung der Nachbarschaft durch den Gemeinschaftsgarten wachsenlassen

Das erste Halbjahr 2019 in unserem Garten

 

In diesem Jahr sind wir mit einem gemeinsamenen Saatgutfest am 29.3. offiziell in die Gartensaison gestartet, auch wenn die Gärtner*innen natürlich eifrig und ungeduldig schon ab Jahresbeginn mit Planungen und Vorbereitungen für die neue Gartensaison beschäftigt waren.

Zu dieser schon traditionellen Veranstaltung konnten wir viele kleine und große Nachbar*innen begrüßen und es wurde eifrig aus dem Bestand unserer LeihSämerei Tomaten, Zucchini, Salate und Sommerblumen vorgesät. Die Aussaaten konnten mit nach Hause genommen werden oder wurden von unserem Team im Projektraum Grüne Bibliothek bis zum Auspflanztermin versorgt.
Unsere Gäste waren erstaunt, welch leckeren Köstlichkeiten unser Garten schon zu Ende März zu bieten hatte, neben Wildkräutersalat und würzigem Kräuterquark boten die Kinder der KinderGartenWerkstatt Knäckebrot mit selbst hergestellter Brennesselbutter zur Stärkung an.

Im Garten konnten aufgrund der warmen Witterung auch schon bald erste Aussaaten im Freiland vorgenommen werden, die Hochbeete der Kindergartengruppen wurden aus ihrem Winterschlaf geweckt und natürlich wurde auch an unsere Wildbienen gedacht.

Den größeren Kindern, die sich unter der Leitung von Julia Westheimer regelmäßig wöchentlich zu einer GartenWerkstatt treffen, gelang es, rechtzeitig vor der Nistplatzsuche neue Appartementes für Wildbienen, die in Holz nisten, herzustellen.

Mit Erfolg! Zur Osterzeit wurden neu eingezogene Bewohner gesichtet.

Während im Garten fleißig weitergearbeitet wurde, wurde schon ein nächstes Fest auf dem Gelände der Villa Lützow in Aussicht gestellt.
Am 24.5. lud das Kiez Zentrum Villa Lützow ein zum Tag der Nachbarn. Gemeinsam mit Kolleg*innen des Familienzentrums, des Mehrgenerationenhauses und des Kindertreffs erlebten wir einen entspannten und fröhlichen Tag mit vielen Besuchern aus der Nachbarschaft.

Neben leckeren selbstgemachten Snacks und Kuchen konnten mit den beiden Kräuterpädagoginnen Kirsten Born und Julia Klement aus dem Gemeinschaftsgarten Badekugeln aus Naturprodukten selbst hergestellt werden und Babette Dombrowski vom Team wachsenlassen initiierte unseren Wunschbaum im Kiez: Hier kann all das niedergeschrieben und aufgehangen werden, was wir uns für die Nachbarschaft wünschen und wer weiß, vielleicht geht das eine oder andere auch in Erfüllung!

Seit Juni des Jahres beteiligen wir uns an dem Projekt GREENING POTSdamer, das von der IG Potsdamer Strasse angestoßen wurde und durchgeführt wird.
Hier lernen wir immer wieder neue Nachbarn aus unserem Kiez kennen, die sich gemeinsam engagieren, um die Aufenthaltsqualität und das Stadtgrün rund um die Potsdamer Strasse in direkter Nähe zu unserem Garten zu verbessern und somit auch etwas zum Klimaschutz beitragen möchten.

Dieses Projekt wird noch bis zum 22.8. durchgeführt und wir freuen uns über neue und alte Bekannte aus der Nachbarschaft, die sich hier einbringen möchten!
Treffpunkt ist jeden Donnerstag um 18.00 Uhr im Gemeinschaftsgarten wachsenlassen, Kiez Zentrum Villa Lützow, Lützowstr. 28, 10785 Berlin.

Alles in allem: ein schönes erstes Halbjahr 2019 mit vielen alten und neuen Gesichtern im Gemeinschaftsgarten.

Zur Gartenarbeit selbst: Wir sind froh, dass es doch etwas mehr als im letzten Jahr geregnet hat,
wenn auch nach wie vor viel zu wenig. Viele Pflanzen leiden darunter und können nur mit unserer Hilfe überleben, ein Gemüseanbau wäre gänzlich unmöglich ohne tägliche Bewässerung.

Aber bei guter Fürsorge gedeihen die Gemüse der Kindergruppen und Nachbar*innen gut und wir freuen uns schon auf neue Feste für die Zeit nach den Sommerferien, wenn die Erntezeit beginnt.

Kleine Pause im Grünen gefällig?

Unser ‚Erholungsbereich im Vorgarten‘ mit den Hochbeeten der Färberpflanzen.

 

         

 

 

 


Herzlich willkommen amTag der Nachbarn in der Villa Lützow!