Dr. Elisabeth-Meyer Renschhausen: URBAN GARDENING IN BERLIN

Wir laden ein zu einer Lesung mit Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen aus ihrem Buch:
URBAN GARDENING IN BERLIN – Touren zu den neuen Gärten der Stadt.

Freitag, den 30. Juni 2017 um 18.30 Uhr

Stadtbibliothek Tiergarten-Süd, Lützowstr. 27, 10785 Berlin

Frau Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen, Gründerin und Mitinitiatorin zahlreicher Gemeinschaftsgarten-Projekte bietet neben ihrer Lehrtätigkeit an der Freien Universität und an der Humboldt-Universität zu Berlin auch regelmäßig Exkursionen zu den alten und neuen Stadtgärten Berlins an. An diesem Abend liest sie aus ihrem aktuellen Buch, welches die Leser zu über 70 sehenswerten Berliner Gartenprojekten führt, unterschiedliche Konzepte des Urban Gardening vorstellt und verrät, wo sich ganz besondere Gärten verbergen.

      

 

Diese Lesung wird gefördert durch die Stadtteilkasse Berlin Tiergarten-Süd

Und der leckere Wein zur Veranstaltung kommt von

Und hier das pdf der Veranstaltung zum Ausdrucken: Plakat Meyer-Renschhausen 30.6


wachsenlassen im Kiez Zentrum Villa Lützow

Seit nunmehr 7 Jahren gärtnern wir gemeinsam mit engagierten Anwohnern, Schulkindern und Kindergärten auf dem Außengelände des zukünftigen Kiez Zentrums Villa Lützow in der Kluck-, Ecke Lützowstraße in 10785 Berlin Mitte.
Unser Garten mitten in der Stadt bietet einen Ort zur sinnvollen Freizeitgestaltung in der
Gemeinschaft mit Anderen.
Wir bieten regelmäßig Mitmach-Workshops aus den Bereichen Garten, Handwerk und Kunst.

Wir pflegen einen beträchtlichen Teil des bezirkseigenen Geländes, um diesen naturnah gestalteten Kultur-, Lern- und Aufenthaltsort für die Menschen im Kiez anzubieten.

Unser Garten ist nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und bietet zudem Schutz und Aufenthaltsmöglichkeiten für eine erhöhte Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren in der Stadt.
Wir sind die Einzigen im Verbund Kiez Zentrum Villa Lützow, die schwerpunktmäßig aktive Umweltbildung betreiben, und für eine nachhaltige Lebensführung sensibilisieren.

Seit 2014 arbeiten wir eng zusammen mit der Stadtbibliothek Tiergarten-Süd und konnten durch eine – mit dem Amt für Weiterbildung, FB Bibliotheken erarbeitete – Neuprofilierung der Bibliothek mit den Schwerpunkten (urbanes) Gärtnern, nachhaltige Lebensstile, gemeinsam Selbermachen und interaktiven Sprachlernangeboten ihren Erhalt als Bildungsstandort im Kiez bis mindestens Ende 2018 sichern.

Seit Jahren unter prekären Umständen unvermindert engagiert, sind für uns durch die Bauarbeiten für das neu entstehende Kiez Zentrum Villa Lützow, in dem auch wachsenlassen verankert ist, die Arbeitsbedingungen nun zusätzlich erschwert worden.

  • Die Baustellenzufahrt wird genau durch unseren Garten gehen. Um die in diesem Bereich ansässigen Pflanzen und Einrichtungen wie den kunsthandwerklich gearbeiteten Zaun und das Insektenhotel zu erhalten, waren umfangreiche Umsetzarbeiten in kürzester Zeit notwendig, die gemeinsam mit Freunden und Unterstützer_innen des Gartens gestemmt wurden.

  • Trotz Aussagen von Bezirksseite, dass die Fortführung unseres Projektes unstrittig ist und dass unserer Arbeit große Sympathie und Wertschätzung entgegengebracht wird, gibt es bislang keine nachhaltigen Vorschläge, wie unsere Arbeit auch finanziell auf eine solide Basis gestellt werden kann.Um eine Zukunft zu haben, benötigen wir eine solide verbindliche finanzielle Zusage zur erfolgreichen Weiterführung des Gemeinschaftsgartens.
    Um die Koordinationsarbeiten/ Projektleitung/ Akquise Fördermittel /Betreuung Ehrenamt und die gärtnerische Leitung / Anleitung Ehrenamtlicher und Sozialpädagogen/ Gärtnern mit Kindern und Familien für einen blühenden Gemeinschaftsgarten in Tiergarten-Süd zu gewährleisten, könnte mit Personalkosten im Umfang von nur zwei halben Stellen realistisch gearbeitet werden.

Wir bitten daher den Bezirk Mitte, sich um Einrichtung dieser Personalstellen zu bemühen, um den Gemeinschaftsgarten als Ort der Umweltbildung und der Gemeinwesenarbeit im Kiez Zentrum Villa Lützow zu erhalten.

Einen herzlichen Dank an die Vielen, die uns bisher unterstützt haben und eine Bitte an diejenigen, die es noch nicht getan haben:

unterschreibt unsere Petition auf change.org unter:

https://www.change.org/p/rettet-den-gemeinschaftsgarten-wachsenlassen?recruiter=709675445&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=share_email_responsive

Das aktuelle Dokument über unsere derzeitige Situation mit vielen lesenswerten Beiträgen, warum unser Garten erhalten bleiben soll, findet sich hier:
Gemeinschaftsgarten wachsenlassen im Kiez Zentrum Villa Lützow


Wunschbotschaften in alle Welt

 

 

…wünscht sich Aamad, weil „denen kann man noch wirklich glauben“.

Motiv Nr. 3 aus unserem Projekt ‚Wunschbotschaften in alle Welt‘.


Wachsenlassen sucht eine/n Öko-Bundesfreiwillige/n

 

Für unseren Gemeinschaftsgarten und die Grüne Bibliothek in Berlin Tiergarten suchen wir ab sofort eine_n Bundesfreiwillige/n mit ökologischem Schwerpunkt.

Aufgabenbereiche:

  • aktive Unterstützung bei der Umsetzung des Aufbaus eines Permakulturgartens
  • Workshops und Veranstaltungen im Bereich Permakultur planen, ausführen
  • Vernetzung mit anderen Aktiven im Bereich Permakultur
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit bei organisatorischen Aufgaben, Dokumentation
  • Gärtnern mit Kindergartenkindern
  • tägliche Gartenarbeit bei Wind und Wetter; Gartenpflege
  • körperliche Arbeit, handwerkliche Arbeiten
  • Teilnahme an der Pflanzplanung, Vor-Anzucht und Ernte der Gemüse und Kräuter
  • Weiterverarbeitung von Kräutern (z.B. Tee, Kräutersalz, Pesto)
  • Saatgut ernten
  • Assistenz bei der Pflege der LeihSämerei in der Bibbliothek

 

Wünschenswert sind Erfahrungen bei der Gestaltung eines Gartens nach dem Konzept der Permakultur. Ein starkes Interesse daran ist unumgänglich, da wir die Idee der Permakultur an unserem Standort zukünftig verstärkt umsetzen und verbreiten möchten und selber über so gut wie keine praktischen Erfahrungen in diesem Bereich verfügen. Wir suchen eine eigenständige und engagierte Person, die gerne mit anderen im Team arbeitet, selber strukturieren und organisieren kann und uns beim Beschreiten und Ausprobieren von neuen Wegen unterstützt. Eigene Projekte können gerne ausprobiert und durchgeführt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

http://www.stiftung-naturschutz.de/freiwilligendienste/oebfd/einsatzstelle-einzeln/?id=890


Aktuelles aus unserer NähWerkstatt

Und hier das pdf zum Ausdrucken/Herunterladen: Handzettel_BELESEN_Sommer2017_Naeh_Werkstatt_A4-1-1


Wunschbotschaften in alle Welt

„Ich wünsche jedem Menschen auf der Welt, dass er eine rettende Insel findet.“

 

Motiv Nr. 1 von Abdullah,
entstanden in unserem Postkartenprojekt: Wunschbotschaften in alle Welt.


Achtung: Kamishibai-Nachmittag im Monat Mai ausnahmsweise am 15.5.

An alle großen un kleinen Freundinnen und Freunde des japanischen Erzähltheaters:

Diesen Monat findet der regelmäßige Kamishibai-Nachmittag in der Grünen Bibliothek am Montag, den 15. Mai statt.

Und hier die Termine als download: Kamishibai_Februar 2017_2x A5 auf A4_NEU