Familien – Kiez – Fest ACHTZEHN Initiativen – EIN Fest

Freitag, den 14. September 2018

15.00 – 19.00 Uhr

Stadtplatz der Evangelischen Elisabeth-Klinik
Lützowstraße 24 – 26, 10785 Berlin

In Tiergarten-Süd gibt es ein aktives Netzwerk von Vereinen, Initiativen und Ehrenamtlichen, die sich für einen guten Zusammenhalt einsetzt. Am 14. September laden diese Initiativen besonderes die Familien des Kiezes aber auch alle Angehörigen der großen Kiezfamilie ein, gemeinsam zu feiern, Spaß zu haben und Neues kennen zu lernen.

Den Kiez bewegen. Dieser Leitspruch motivierte die Initiativen, das Familien-Kiez-Fest gemeinsam zu planen und zu organisieren. Finanziell ist es möglich, dank eines Betrages aus der Stadtteilkasse Tiergarten Süd, einer Spende von dem Stromnetzbetreiber 50Hertz und all der Aktiven, die sich daran beteiligen.

Gemeinsam handeln und aktiv sein ist das Motto bei allen Familien-Kiez-Fest Angeboten. Für Jung und Alt gibt es kreative, umweltfreundliche, sportliche und handwerkliche Mitmachaktivitäten. Besucher*innen können bei den Bildungsbotschafter*innen nach einem Lern-und Konzentrationsspiel als Belohnung Turnbeutel bemalen, bei der AG Verkehr ein spannendes Quiz zur Situation auf der Potsdamer Straße lösen, mit den Künstlerinnen der kinderKUNSTmagistrale die Kunstinstallation ‘Berliner Blüten’ als Gemeinschaftsarbeit aus vielen Einzelarbeiten gestalten. Zwanglos ergibt sich so die Möglichkeiten neue Menschen und mehr über die Angebote aus dem Kiez zu erfahren.

Seien Sie gespannt auf die unterhaltsamen Live Acts. Süße und salzige Leckereien und erfrischende Getränke gibt es selbstverständlich auch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Allegro-Förderverein und GEV | Bildungsbotschafter*innen | BOULEVARD POTSDAMER | Café Eule | Ev. Elisabeth-Klinik | Fipp e.V. | Frauentreff Olga | Gladt e.V. | Gemeinschaftsgarten wachsenlassen | Grüne Bibliothek der Nachbarschaft | Jugendteam Pohl 11 | KIDZ e.V. |Kiez Zentrum Villa Lützow | kinderKUNSTmagistrale e.V. | KomBi und Queerformat | mittendran | MoJa – Mobile Jugendarbeit TS | Nachbarschaftstreff Lützowstraße 27 | Outreach | Stadtteilbibliothek Tiergarten Süd | Stadtteil-Forum Tiergarten Süd | Stadtteilkoordination Tiergarten Süd | Stadtteilverein Tiergarten e.V. | 50Hertz

Kontakt

Regine Wosnitza
Interessengemeinschaft Potsdamer Straße
0171 – 1935364

wosnitza@ig-potsdamer-strasse.de

Advertisements

Saatgut-AG in der Grünen Bibliothek und im Gemeinschaftsgarten Himmelbeet

Die Saatgut-AG ist ein offener Zusammenschluss von Privatpersonen, der LeihSämerei in der Grünen Bibliothek und des Gemeinschaftsgartens Himmelbeet.

Ihr zentrales Anliegen ist, samenfestes, regionales Saatgut zu erhalten, zu verbreiten, und das notwendige KnowHow zu erarbeiten.

Unsere praktische Erfahrung zeigt, dass der gezielte Erhalt von Saatgut aus den Gärten nicht so gut neben der allgemeinen gärtnerischen Arbeit geleistet werden kann.
Auch benötigen wir oft Fachkenntnisse, die nicht bei jedem vorausgesetzt werden können.

Die Saatgut-AG befasst sich deshalb in regelmäßigen Treffen mit der Praxis und der Theorie des Saatguterhalts:

  • Wir ernten und reinigen gemeinsam Saatgut, tauschen Erfahrungen und Fachliteratur aus, stellen Fragen.

  • Wir befassen uns im Jahreslauf mit dem Anbau und der Vermehrung einer ausgesuchten Pflanze. (2018 war es die weiße Süß-Lupine.)

  • Wir möchten Medien und Informationsmaterial für unsere Gärten erstellen, um vor Ort Wissenswertes zum Saatgutanbau und –erhalt zu vermitteln.

  • Ein Fotoprojekt über Pflanzensamen ist geplant.

  • Die LeihSämerei in der Grünen Bibliothek wird von den Mitgliedern der Saatgut-AG nach Möglichkeit ehrenamtlich mitgepflegt.

  • Neue Artikel, Gesetze und Verordnungen im Bereich Saatgut-Verkehr und –Vermehrung werden besprochen

  • Teilnahme an Aktionen und Festen im Bereich urban gardening.

Die AG trifft sich jeden zweiten Freitag um 17.00 Uhr, jeweils abwechselnd im Himmelbeet in Wedding, Ruheplatzstr. 12, 13347 Berlin und der Grünen Bibliothek in Tiergarten-Süd, Lützowstr. 27, 10785 Berlin
und freut sich über neue Teilnehmer!

Nächste Termine:
17.8. 2018 Grüne Bibliothek

31.8. 2018 Himmelbeet

14.9 2018 Grüne Bibliothek

Die LeihSämerei in der Grünen Bibliothek wird gefördert durch:

       


Sissinghurst – Portrait eines Gartens

Sissinghurst – Portrait eines Gartens
Marit Beyer liest in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Am Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 20.00 Uhr liest Marit Beyer in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek aus dem Hörbuch Sissinghurst – Portrait eines Gartens.

Sie waren reich, berühmt und exzentrisch. Und so kauften die Schriftstellerin Vita Sackville-West und ihr Mann Harold Nicholson, ebenfalls Schriftsteller und Diplomat, 1930 die Reste eines alten Schlosses samt dem umliegenden, verwahrlosten Land und verwandelten es in den folgenden Jahrzehnten zu einem prachtvollen Gartenensemble. Weil sie öfter getrennt und beide wortsüchtig waren, sind ihre Briefe, Tagebuchaufzeichnungen und Rundfunkbeiträge faszinierende Zeugnisse dieses Schöpfungsprozesses. Eine Auswahl davon ist als „Sissinghurst – Porträt eines Gartens“ herausgegeben worden, die der Diwan Verlag als akustische Version veröffentlicht hat – gelesen von Marit Beyer.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen Hörbuch-Präsentation HörGut Berlin-Mitte 2018 vom 09.04.-01.06.2018 statt: Unter dem Motto „Gestern auf der Messe – heute in Berlin“ können sich die Besucher der Ausstellung einen umfassenden Überblick über die neusten Produktionen zahlreicher Verlage verschaffen. Eintritt frei.

Weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/stadtbibliothek-mitte/

Philipp-Schaeffer-Bibliothek
Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Tel.: (030) 9018 2 4444 | E-Mail: schaeffer@stb-mitte.de
U8 Rosenthaler Platz; Tram M1, M8, 12; Bus 240
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

das Plakat zur Veranstaltung: Plakat_Sissinghurst_20180524_CD


Pop-up-Bücher selbst gestalten in der Grünen Bibliothek

Pop-up-Bücher selbstgemacht ist momentan das Thema in der BilderBuchWerkstatt der Grünen Bibliothek.

Seit einiger Zeit schon wird hier gemeinsam an einem Buch zu den vier Jahreszeiten gearbeitet , von den Teilnehmer_innen liebevoll gestaltet bis in kleinste Details.

Die BilderBuchWerkstatt findet statt jeden Dienstag (außer in den Schulferien) in der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr und es gibt zur Zeit noch einige wenige freie Plätze.

Bibliothek Tiergarten-Süd
Lützowstr. 27
10785 Berlin

Das Angebot BilderBuchWerkstatt wird gefördert durch:

       
      

 

 


Kamishibai in der Grünen Bibliothek

Alle Termine für 2018 auf einen Blick:

 

Und hier als pdf zum Ausdrucken: Kamishibai_2018_A4(2)-1


Die Kinder der KinderGartenWerkstatt eröffnen die Brennnessel-Saison! 

Heute haben wir die ganz jungen, frischen und zarten Brennesselblätter geerntet und uns leckere KräuterKnäckebrote (mit Butter & Kräutersalz)  gemacht.

Unser Trick, um uns nicht Hände und Zunge zu verbrennen:

Die Blätter in ein Geschirrtuch einschlagen und mit dem Nudelholz walken,  so brechen alle feinen Brennhäärchen auseinander und verlieren ihre Brennflüssigkeit.

Nach dieser Behandlung kann man Brennnesselblätter auch roh und ohne Probleme verzehren!

Nach dieser gesunden Stärkung haben wir noch eine ganz einfache Brennnesselsalbe aus Vaseline und Brennnesselblättern hergestellt. Sie soll gegen Insektenstiche, Ekzeme und Schuppenflechte wirksam sein. Wir sind gespannt!

Das Rezept:

500g Vaseline sachte in einem Topf schmelzen lassen,

150g kleingehackte Brennnesselblätter dazu geben

und 10 – 15 min lang unter ständigem Rühren schwach köcheln (nicht kochen!) lassen.

Den so entstandenen Sud dann durch ein sauberes Tuch abseien.

 

Als Heilkraut  – und auch für Gesunde –  ist die Brennnessel ein sehr großer Schatz.
Es sind alle ihre Teile vom Blatt über die Wurzel bis zu den Samen verwendba, und sie enthält viele Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Aminosäuren und sogar Amine für unser Nervensystem!

https://www.wir-essen-gesund.de/brennesseln-wirkung-inhaltsstoffe/

https://www.rumoro.de/heilkraeuter-und-besondere-pflanzen/articles/die-heilkraft-der-brennessel.html

Und auch die Pflanzen im Garten freuen sich über einen stärkenden Brennnessel-Auszug (Brennnesseln nur 24 Stunden im Giess-Wasser liegen lassen) .

 

       
      

 


Häkel-Bienen…für „A Place To Bee“

…sind gar nicht so einfach, wenn man nur auf rudimentäre Häkelkenntnisse aus lang vergangenen Grundschulzeiten zurückblicken kann, lassen sich aber bewältigen…
…mit viel Spaß beim gemeinsamen Selbermachen.

Die Frage ist: Was fangen denn eigentlich die Mitglieder der Bundesregierung an mit den 1000 liebevoll und individuell gehäkelten Bienen, nachdem sie ihnen am 20.5. gemeinsam mit den Unterschriften übergeben worden sind?

Wir treffen uns wieder zum Bienen häkeln am Montag, den9.4., ab 16.00 in der Grünen Bibliothek der Nachbarschaft, Bibliothek Tiergarten-Süd, Lützowstr. 27, 10785 Berlin

https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/haekel-bienen-fuer-den-weltbienentag/